10.03.2017 | 14:41

Oliver Schweers - Festival-Bildband angekündigt

Im April veröffentlicht der Fotograf mit "Three Days Of Glitter And Mud" seinen ersten Bildband. Mit dem Festivalplaner sprach er über seine Motivation und die Faszination für die Festivalkultur.

Wer schon mal ein paar Tage auf dem Campingplatz eines Festivals verbracht hat, kennt dieses ganz besondere Gefühl: Zwischen Flunkyball und Gemeinschaftsgrillen baut sich eine ganz spezielle Verbindung zu wildfremden Menschen auf. Aus neuen Bekanntschaften werden Freunde, manchmal sogar mehr. Aus der letzten Ravioli-Dose löffelt man plötzlich zu zweit, und vor der Bühne liegt man sich zu seinen Lieblingsbands in den Armen.

All das fasziniert Oliver Schweers, der in seinem Debüt-Bildband "Three Days Of Glitter And Mud" besondere Festivalmomente festhält. Statt den großen Headlinern spielen auf seinen Bildern die Besucher die Hauptrolle. Seine Fotos zeigen Fans, ihre Camps und bizarre Szenerien aus dem ganz normalen Festivalalltag. "Ich bin weniger als Pressefotograf unterwegs und bahne mir meinen Weg meistens als normaler Festivalbesucher durch die Menge", erklärt Schweers. Oft trage er seinen Presseausweis dabei unter dem T-Shirt. "Die leuchtenden, riesigen, oder auch kleinen Konzerte runden meine Fotostrecken dann oft ab, indem sie die andere Seite des Festivals zeigen."

Oliver Schweers ist 22 Jahre alt und Fotografiestudent in Hamburg. Er hat in der lokalen Musikszene angefangen, Konzerte zu fotografieren. Später fand der gebürtige Bremer auch Gefallen daran, Pressefotos und Plattencover zu gestalten. Seine ersten Aufträge erhielt er von Freunden, Kontakte zu Agenturen und Festivals seien anschließend recht schnell zu Stande gekommen. Über die Zeit sammelte Schweers einige großartige Bilder, die über das Niveau einfacher Pressebilder hinausgingen. "Ich habe meine Fotos des Sommers durchgesehen und [...] dachte mir anschließend: 'Hey, warum machst du nicht mal ein Buch daraus?'" Die Bilder, die es in den Bildband geschafft haben, waren über drei Jahre bei verschiedenen Festivals entstanden. Schweers fotografierte beim Maifeld Derby in Mannheim, dem Appletree Garden Festival, dem nordischen Hurricane Festival, auf dem Rocken am Brocken, dem Breminale und dem Melt! Festival.

Um das Buch erfolgreich in den Druck geben zu können, sollen die Kosten über Crowdfunding finanziert werden. Das biete die Möglichkeit, verschiedene Artikel als "Dankeschön" anbieten zu können, sagt Schweers. "Beispielsweise gibt es selbstbedruckte Jutebeutel, Originalabzüge aus der Dunkelkammer oder auch großformatige Prints. Da sollte für jeden etwas dabei sein, was ihm oder ihr gefällt."

Die Erlebnisse der Protagonisten teilen und das über die Jahre vertraut gewordene Festivalgelände auf den Fotos erkennen - in "Three Days Of Glitter and Mud" sollte jeder Festivalenthusiast seine Passion in einzigartigen Situationen festgehalten wiederfinden. "Der Spaß, die Unterhaltungen und die Alkoholeskapaden sind das pure Leben und genau das, was ich einfangen möchte."

Wer Schweers bei der Veröffentlichung des Buches unterstützen möchte, kann bei Startnext noch bis Ende des Monats Geld beisteuern und sich den Bildband sichern. Trotz der vielen Festivals, die er schon gesehen hat, bleibt immer noch Raum für Horizonterweiterungen: "Ich werde definitiv mehr mir unbekannte Festivals besuchen und dokumentieren", sagt Schweers. "Es ist nur eine Frage der Zeit, bis mein nächstes Buch in den Startlöchern steht."

Bilderstrecke: "Three Days Of Glitter And Mud"

Festivals