16.03.2017 | 18:06

Sziget – Nachschub von neun Künstlern

Die aktuellen Neuzugänge werden vermutlich hauptsächlich auf den großen Bühnen des Festivals zu sehen sein. Mit dabei sind unter anderem der US-Rapper Wiz Khalifa, Rita Ora, Paul van Dyk und Alex Clare.

Ersterer hat sich spätestens 2010 mit Veröffentlichung seines Albums "Rolling Papers" einen festen Platz in der US-amerikanischen Rap-Szene erspielt. Wiz Khalifas Konzerte sind ausgelassene Partys, die mit viel HipHop-Attitüde und Marihuana gespickt sind. Die britische Sängerin Rita Ora gilt als Wegbereiterin des Dance-Pop und Singer/Songwriter Alex Clare lässt ebenfalls gern elektronisch-poppige Akzente in seine Musik einfließen. Hemmungslos gefeiert werden darf dagegen bei Techno-Urgestein Paul van Dyk, der zusammen mit dem Electric-House-Duo Bassjackers ein wenig Club- und Rave-Atmosphäre auf das Sziget bringen wird.
Indierock mit Libertines-Einflüssen gibt es von The Courteneers, während The Vaccines sich eher an Garage und Pop orientieren. Trance-Produzent Dimension und das französische Soul-Pop Duo Her schließen die neue Welle ab.

Mit einem breit gefächerten Line-up und vielfältigem Programm abseits von großen und kleinen Musikacts zeigt das Sziget auch in seinem bereits 25. Jahr, dass es nicht umsonst immer wieder wegen der Multidisziplinarität punkten kann und schon mehrfach ausgezeichnet wurde. PJ Harvey, Billy Talent und Kasabian gehören diesmal zu den Headlinern; zuletzt waren auch einige deutsche Künstler für die Newcomer-Bühne bestätigt worden. Karten und Infos bekommt ihr über die Homepage des Festivals.

Festivals